Schlagwort-Archiv: Datenschutzv

Kultur des Vergessens

Die Forderung ist ja nur zu berechtigt. Wer einmal im Internet sich findet, sei es, dass er sich selbst eingebracht hat, sei es, dass andere sein Bild, seine Daten eingestellt haben, der hat größte Mühe, wieder herauszukommen, seine Daten zu löschen. Das Netz vergisst nicht, heißt es zu Recht. Soziale Netzwerke sind ein Treiber dieser Entwicklung, deren Nutzerdaten von anderen wieder aufgegriffen werden. „Recht auf Vergessen“ lautet deshalb die Forderung an den Gesetzgeber. Privatpersonen sollen ohne Wenn und Aber die Löschung ihrer Daten verlangen können. Doch was für Facebook und Co. gelten mag, gilt für Auskunfteien nicht! Lesen Sie hierzu meinen “Standpunkt” aus der April-Ausgabe des Creditreform Magazins, die in Kürze erscheint … Weiterlesen